WordPress SEO Tipps & Tricks đŸ”„ Wie solltest du deine Artikel optimieren?

4.7
(213)

Das Setup: Verwendete „SEO“ Plugins

Yoast SEO / Rankmath

Beide Plugins machen in etwa das Gleiche und sind vor allem fĂŒr Laien im Bereich der Suchmaschinenoptimierung sehr hilfreich, da sie konkrete Tipps geben bei der Optimierung des Artikels geben. So können Kunden zu mindestens schon mal die absoluten Basics in der Contenterstellung beherzigen aka Fokuskeyword im:

  • Title
  • H1 Überschrift
  • Content
  • URL
  • etc.

Easy Table of Contents

Das kostenlose Plugin „Easy Table of Contents“ erstellt automatisch ein Inhaltsverzeichnis fĂŒr den Artikel und fĂŒgt es ja nach Einstellungen am Anfang des Artikels ein. Wenn auf die einzelnen Positionen im Verzeichnis geklickt wird, scrollt der Browser bis zu der Überschrift runter. In vielen FĂ€llen werden die Überschriften ebenfalls mit in den Suchergebnissen ausgespielt, was zu einer höheren Klickrate und mehr Platz in den Suchergebnissen fĂŒhren kann.

Tipp: Man kann vor die Überschriften Emojis wie đŸ”„, ⚠ oder â„č setzen, die ebenfalls in die Suchergebnisse ĂŒbernommen werden. Dies kann zu einer gesteigerten Klickrate fĂŒhren. Diese erscheinen aber weder bei jedem Thema, noch ist es bei jedem Thema anzuraten diese zu verwenden, da die Verwendung auch unprofessionell wirken kann.

Rate my Post – WP Rating System

Wenn korrekt implementiert gibt das kostenlose Plugin „Rate my Post – WP Rating System“ Bewertungssterne in den Suchergebnissen aus. Das Tolle ist: Man kann die Bewertung theoretisch selber angeben ;), obwohl das Tool nicht auf der Seite zu sehen ist. Dies funktioniert ebenfalls fĂŒr Seiten.

Folgende Einstellungen sind wichtig:

  1. Rate my Post » Einstellungen » Bewertungs-Widget zu allen BeitrĂ€gen hinzufĂŒgen
  2. Type of structured data for rich snippets: Product
  3. Jeweils unter den BeitrÀgen im WordPress Backend ggf. Bewertungen angeben

ACHTUNG: Verwendung auf eigene Gefahr. Die Verwendung des Tools fĂŒr diese Zwecke ist als „Black Hat SEO“ zu verstehen, also eine Maßnahme, die von Google selber als Verletzung der Suchmaschinen-Richtlinien gesehen wird. Dies kann zur Abstrafung der Sichtbarkeit der Website in den Google Suchergebnissen fĂŒhren.

Widget Context

Wenn Sie in der Seitenleiste Ihres Blogs zusĂ€tzliche beitragsrelevante Informationen unterbringen wollen, kann das Plugin „Widget Context“ fĂŒr Sie einen Blick wert sein. Hiermit fĂŒge ich oft zusĂ€tzliche Beitragsinformationen als Tabelle unter dem Autor ein, die je nach Sachverhalt ebenfalls von Google in die Suchergebnisse aufgenommen werden.

Inhaltliche Tipps & Tricks zur Optimierung

Optimierung des Titles

Erweiteren Sie den Title Tag neben Ihrem Fokuskeyword um eine Frage, Jahreszahl/Monat, Emojis wie z.B. đŸ”„âš ïžïžđŸ… – hier kommt es auf das Thema an, was hier gut funktioniert.

Beispiel aus dem Blog meines Trampolinhallenverzeichnis jump-parks.com:
Schulausflug-Ideen 🩘 gesucht? Unsere 10 VorschlĂ€ge [2020 Update]

Mein Tipp hier: Nutzen Sie nicht die allgemeinen Empfehlungen zur Title LĂ€nge, sondern schauen Sie selbst, was in den Suchergebnissen zu Ihrem Fokuskeyword ausgespielt wird. Der Title ist auf mobilen EndgerĂ€ten in der Regel aktuell lĂ€nger als in der Desktopsuche. Wenn Sie vorrangig Traffic, Leads / Umsatz ĂŒber mobile generieren, optimieren Sie Ihren Title Tag auf die mobile Title LĂ€nge.

Optimierung des Inhalts: Abarbeiten einer Checkliste

Wenn Sie immer wieder zu Ă€hnlichen Inhalten schreiben dann stellen Sie eine Checkliste fĂŒr die speziellen Arten von BeitrĂ€gen zusammen, das kann z.B. sein:

  • Alle W-Fragen so konkret wie möglich beantworten
  • Namen der GmbH ausschreiben
  • Konkrete Dati der Events / Vorkommnisse nennen
  • Volle Namen der Verantwortlichen / Personen
  • SĂ€tze max. 12 Wörter lang
  • SpĂ€testens nach 3 SĂ€tzen einen Absatz machen
  • ZwischenĂŒberschriften möglichst provokant, konkret oder als Frage formulieren

Convertierung eines Beitrags zur Evergreenseite

Wenn ein Beitrag besonders gut funktioniert und das Thema in Ihrem Themengebiet relativ zeitlos ist sollten Sie ĂŒberlegen ob Sie das Thema nicht ggf. als statische Seite auf Ihrer Website einstellen und diese Seite prominent von der Hauptnavigation und oder Fußzeile mit dem Fokuskeyword aus verlinken (besser ersteres).

Dies hat den Vorteil, dass die Seite intern öfter und speziell zur Ihrem Fokuskeyword verlinkt wird was sich in der Regel positiv auf den Traffic ĂŒber Google auswirkt.

Besonders leicht geht die Umstellung des Beitrags auf eine Seite mit dem Plugin Post Type Switcher.

Tools zur Suchmaschinenoptimierung der Artikel

Bei den meisten Projekten verfahren wir so, dass die Newsartikel speziell (nach speziellen QualitĂ€tsmerkmalen) erst publiziert und dann fĂŒr Suchmaschinen optimiert werden. Dies hat den Vorteil, dass die Inhalte vorrangig fĂŒr den User geschrieben werden. FĂŒr Evergreenthemen / Contentseiten die speziell fĂŒr bestimmte Suchbegriffe geschrieben werden sollen, gibt es meistens ein Briefing des Texters durch den SEO.

Must-Have: Google Search Console

Die kostenlose Google Search Console sollte das Standart Tool zur Optimierung von Inhalten fĂŒr Google sein. RegelmĂ€ĂŸig nutze ich das Tool fĂŒr folgende Aufgaben der Artikeloptimierung:

  1. Alle 1-2 Tage: Wie sieht die aktuelle Entwicklung des Projekts aus, welche Seiten / Themen generieren in den letzten 7 Tagen am meisten Traffic / sollten ggf. mehr Traffic generieren.
  2. Nach 2-7 Tagen der Veröffentlichung eines neuen Newsbeitrags: FĂŒr welche Suchanfragen wird der Artikel ausgespielt, auf welches Keyword sollte demnach vorrangig optimiert (Title, H1, Fließtext) werden und welche Keywords sollten wir ggf. noch exakt so unterbringen.
  3. Min. monatlich und als Standart Alert: Gibt es aus Sicht von Google aktuell Fehler auf der Website wie etwa 404 Fehler oder Fehler bzgl. der Nutzerfreundlichkeit auf mobilen EndgerÀten.

Ubersuggest / Keywordtool.io zur Ermittlung der Nachfrage ĂŒber Google

Neben der Google Search Console sollten immer auch Keywordtools zur Ermittlung der Nachfrage zu Suchbegriffen zur Optimierung der Artikel verwendet werden. Ggf. Hier bietet sich Ubersuggest als kostenloses Tool und Keywordtool.io (ab 69$/Monat) als Profi Tool an.

SurferSEO und 🧠 zur inhaltlichen Optimierung verwenden

Ich nutze SurferSEO (ab 29$/Monat), 


  1. wenn der aktuelle Artikel zu meinem Fokuskeyword noch nicht optimal rankt und oder wenn ich den Artikel auf etwaige Synonyme, Longtailbegriffe und Subthemen optimieren will. Mit dem SERP Analyzer lÀsst sich recht schnell feststellen, wie lang z.B. der Content zu Keyword X bestenfalls sein sollte und wie der eigene Content aktuell im Vergleich zu den Top X rankenden Seiten anhand verschiedener Kriterien abschneidet.
  2. Oder ich ein Briefing fĂŒr den Content von Evergreenseiten fĂŒr Redakteure erstellen will (Content Editor).

DarĂŒberhinaus ist es immer sinnvoll zu schauen, welche Art von Artikeln mit welchen Informationen und Medien zu dem aktuellen Fokuskeyword ranken und diese Informationen als Anreiz zur Optimierung des eigen Artikels zu nehmen.

SE Ranking fĂŒr das kostengĂŒnstige Tracking von Keywords / Suchbegriffen

Der Vorteil an SE Ranking: Es bietet je nach Bedarf (Keywordanzahl, HĂ€ufigkeit der Abfrage sowie Abodauer) eine extrem individuelle Preisstruktur ab 13,80€/Monat. Das Tool bietet standartmĂ€ĂŸig neben der Überwachung von Keywordrankings ebenfalls Onpage Checks, einem Keywordtool und weitere Features an, die fĂŒr meine Zwecke aber meistens nicht nutze. Oft reicht jedoch auch absolut die Verwendung der Google Search Console.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 213

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Ähnliche Artikel